Top
Teilen auf
 
 
 

My Cake 2020: Wie aus einem Turnschuh ein süßes Kunstwerk wird

Friedrichshafen – „Ist das Kunst oder kann man das essen?“ Diese Frage wird sich so manch ein Besucher am kommenden Wochenende stellen, wenn auf der dritten My Cake wieder zahlreiche Kuchenkunstwerke präsentiert und bewundert werden. 76 Aussteller aus neun Nationen (2019: 60) bieten auf der internationalen Messe für Tortendesign und kreatives Backen alles für das süße Hobby. „Die My Cake als Süddeutschlands größte Tortenmesse ist ein Erlebnis für alle Sinne. Die vielen Aussteller, Workshops und Vorträge lassen Zuckerbäcker-Herzen höherschlagen“, berichtet Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Promis der Szene wie Betty von Betty‘s Sugar Dreams geben ihr Wissen an die Besucher weiter.

Fondant, Tortenringe und Zuckerstreusel sind nur ein paar der Zutaten, die benötigt werden, um die zweitägige Veranstaltung, die bereits zum dritten Mal in Friedrichshafen stattfindet, zu einem echten Leckerbissen zu machen. „Neu auf der Messe ist, neben vielen Workshop-Themen, die Clean Eating & Baking Area, in der sich alles um allergenfreie Lebensmittel und vegane Backzutaten drehen wird“, freut sich Projektleiter Rolf Hofer. Über 120 Schaustücke laden beim großen Tortenwettbewerb, der gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Tortendesign (IGT) veranstaltet wird, zum Staunen und Bewundern ein.

Wie man mit Torten Gutes tun kann, beweist die Live-Collaboration „Help with Cake“: In Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus Füssen und der Künstlerin Nicola Keysselitz von Key for Cakes werden von 21 renommierten Künstlern im Vorfeld hergestellte Tortenkunstwerke gezeigt. In einem Voting vor der Messe kann für die drei schönsten Torten abgestimmt werden, die am Sonntag im Rahmen einer Auktion versteigert werden. Der Geschäftsführerin des Festspielhauses Füssen, Birgit Karle, liegt das Projekt am Herzen: „Wir freuen uns, mit dem Erlös die Kinderstiftung Bodensee zu unterstützen und somit bedürftigen Kindern helfen zu können.“

Aus der Not eine Tugend gemacht hat Konditorin Stefanie Scherbel. Nach der Diagnose Zöliakie und bestandener Konditorprüfung eröffnete sie eine kleine Backstube und stellt in ihrem „kuchenreich“ glutenfreie Backmischungen sowie Kuchen und Brot im Glas her. „Mit der Zeit findet man heraus, welche Zutaten sich als Ersatz eignen, wie zerdrückte Banane oder Apfelmus“, rät die experimentierfreudige Konditorin. „Am Anfang musste ich aber viel ausprobieren.“ Neben den richtigen Zutaten sei es aber auch wichtig darauf zu achten, bei der Herstellung keine Küchengeräte zu verwenden, die bereits mit glutenhaltigen Lebensmitteln in Kontakt gekommen sind. „Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich Mehl im Handrührgerät absetzt, sind meine Produkte so konzipiert, dass statt elektrischem Knethaken auch ein Teigschaber verwendet werden kann“, erklärt Stefanie Scherbel. Auf der großen Cake Company Live-Bühne zeigt sie während der My Cake, wie sich schnell und einfach glutenfreie und vegane Muffins herstellen lassen.

Sportlich wird es im Workshop von Steffen Kunz aus Bisingen: Hier lernen die Teilnehmer das fotorealistische Modellieren eines Turnschuhs. Als Ingenieur in der Medizintechnik beschäftigt er sich täglich mit filigraner Arbeit und interessiert sich schon seit dem Kindesalter für Tortendesign. Bei der TV-Show „Das große Backen 2019“ schaffte er es mit seinen süßen Kunstwerken bis ins Halbfinale. Am liebsten kreiere er raffinierte Backwerke wie den täuschend echten Sneaker, „denn das sind Torten, bei denen die Menschen auf den ersten Blick nicht wissen, ob das ein originaler Schuh ist oder nicht“, verrät Steffen Kunz. Zukunftspläne hat der „Cake Engineer“, wie er sich in den sozialen Medien nennt, auch schon: In seinem Geschäft, welches er in Kürze eröffnet, bietet er Modellierkurse für Kindergeburtstage und Teambuilding-Events an sowie eine Verkaufsfläche, wo sich Tortenfans mit Deko-Werkzeug und anderem Zubehör eindecken können.

Die internationale Messe für Tortendesign und kreatives Backen findet am Samstag, 1. und Sonntag, 2. Februar 2020 statt und hat am Samstag von 9:30 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9:30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 11 Euro, ermäßigt 9,50 Euro. Online ist sie für 9 Euro erhältlich. Die Familienkarte kostet 26 Euro, online 22 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.mycake-messe.dewww.facebook.com/mycakefriedrichshafen/www.instagram.com/mycakemesse und #mycakemesse.