Top
Teilen auf
 
 
 

Der my cake Tortenwettbewerb

Wer dekoriert die schönste Torte?

Ob Motivtorte, Zuckerfloristik oder eine geschnitzte Torte – jetzt sind Ihre kreativen Kuchenkunststücke gefragt, denn im Rahmen der my cake veranstaltet der Interessensverband Tortendesign (IGT) einen Tortenwettbewerb. Mitmachen kann jeder, der Kalorien auf kunstvolle Art verpacken kann und für den eine Torte mehr Designobjekt als Nachtisch ist.

Zur Anmeldung IGT Tortenwettbewerb

Einstöckige mit Fondant eingedeckte Torte.
Die Torte (Dummy) darf eine Höhe von 15 cm nicht übersteigen. Für die Dekorationen darauf gibt es keine Höhenbegrenzung, jedoch muss ihr gesamtes Volumen kleiner als das der Torte sein.
Alle Dekorationen müssen komplett essbar sein. Essbare Stützen sind erlaubt.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 40 x 40 cm. Dummies erlaubt. Tortenhöhe 15 cm ohne Dekoration.

Zweistöckige, sichtbar gestapelte Torte (nicht geschnitzt, d.h. klassische Tortenformen in rund und eckig), eingedeckt mit essbarem Material zum Thema europäische Wahrzeichen.
Alle Dekorationen müssen komplett essbar sein! Essbare Stützen sind erlaubt.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 40 x 40 cm. Dummies erlaubt.

 

Mindestens dreistöckige Torte (nicht geschnitzt, d.h. klassische Tortenformen in rund und eckig), eingedeckt mit essbarem Material. Die Torte soll sichtbar gestapelt sein, d.h. jede Tortenetage muss einzeln erkennbar sein. Tortendurchbrüche (Bögen) sind erlaubt, müssen jedoch statisch so aufgebaut sein, dass sie auch mit echtem Kuchen zu realisieren sind.
Die Dekorationen müssen essbar sein. Sie dürfen lebensmittelechte Stützen aus Holz oder Kunststoff (keine Drähte) enthalten.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 60 x 60 cm. Dummies erlaubt.

Eine mindestens dreistöckige, gestapelte Torte (nicht geschnitzt, d.h. klassische Tortenformen in rund und eckig) mit einem essbaren Eindeckmedium nach Wahl. Das Thema lautet "Karibik".
Die Dekorationen müssen essbar sein. Sie dürfen lebensmittelechte Stützen aus Holz oder Kunststoff (keine Drähte) enthalten.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 60 x 60 cm. Dummies erlaubt.

Miniaturtorte mit drei Etagen, eingedeckt mit essbaren Material. Die Torte soll sichtbar gestapelt sein, d.h. jede Tortenetage muss einzeln erkennbar sein. Freies Thema.
Alle Dekorationen müssen komplett essbar sein. Es sind nur essbare Stützen erlaubt.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 12 x 12 cm. Dummies erlaubt.

Zu zeigen ist eine Figur/Skulptur zum Thema "Umwelt". Zur Herstellung sind nur essbare Materialien erlaubt. Stützen aller Art sind im Inneren der Figur/Skulptur erlaubt.
Weder im Inneren der Figur/Skulptur noch auf dem Cakeboard sind Styropor, Aluminiumfolie, Klarsichtfolie o.ä. als Platzhalter erlaubt. Alles Sichtbare muss essbar sein.
Nur für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Gedrahtete Blumen niemals ohne Schutz in die Torte stecken (s. Datei "Regeln...")!
Grundfläche: Bis maximal 40 x 40 cm. Keine Dummies erlaubt.

Gezeigt werden muss eine Maske im venezianischen Stil, wobei sowohl Halb- als auch Vollmasken erlaubt sind. Zur Herstellung sind nur essbare Materialien erlaubt. Die Maske muss auf einem Cakeboard präsentiert werden. Die Gestaltung des Cakeboards fließt mit in die Bewertung ein.
Innere Stützen (aller Art) sind erlaubt, sie dürfen aber an keiner Stelle sichtbar sein. Weder im Inneren der Figur/Skulptur noch auf dem Cakeboard sind Styropor, Aluminiumfolie, Klarsichtfolie o.ä. erlaubt.
Alle Dekorationen (z.B. Perlen, Pailletten) müssen essbar sein.
Für Zuckerfloristik und Blumen aus Wafer Paper sowie Federn (essbar) sind papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt. Die gedrahteten Blumen und Federn (essbar) dürfen ausnahmsweise und nur in dieser Kategorie ohne Schutz in der Maske angebracht werden.
Grundfläche: Bis maximal 40 x 40 cm. Keine Dummies erlaubt.

Für das Bild ist eine Platte (Cakeboard, Kapaplatte, Holzplatte,…) mit Fondant einzudecken. Für die Gestaltung des Bildes kann eine oder mehrere Techniken unter Verwendung von essbarem Material frei gewählt werden (z.B. Quilling, Malen auf Fondant, Royal Icing, usw.) Das Bild muss einen essbaren Rahmen haben (z.B. aus Pastillage, Modellierfondant o.ä.).
Dies ist keine Kategorie für dreidimensionale Modellierungen. Ein Relief ist erlaubt. Sämtliche Dekorationen sind flach zu arbeiten und dürfen nicht mehr als 4 cm aus der Grundfläche ("Leinwand") herausragen.
Das Schaustück kann liegend oder stehend präsentiert werden. Eine Staffelei oder ähnliche nicht essbare Präsentationshilfen sind erlaubt.
Grundmaße: Bis maximal 50 x 50 cm. Dieser Bereich ist auf dem Wettbewerbstisch für die Präsentation des Schaustücks nutzbar und darf nicht überragt werden. Keine Höhenbegrenzung.

Eine aus echtem Kuchen geschnitzte Torte, deren Form ohne spezielle Backform hergestellt wurde. Das Eindeckmedium ist frei wählbar. Der Schwerpunkt der Bewertung liegt auf der Formgebung der Torte, die durch das Schnitzen erreicht wird.
Höchstens ein Drittel des Schaustücks darf aus Modellierschokolade, Rice Krispies oder Trüffelmasse bestehen.
Innere lebensmittelechte Stützen (keinerlei Drähte!) zur Stabilisierung des Kuchens sind erlaubt.
Alle weiteren Dekorationen müssen essbar sein und dürfen ebenfalls lebensmittelechte Stützen (keinerlei Drähte!) enthalten.
Zur Dokumentation des Aufbaus sind dem Schaustück vier Fotos in einem neutralen Umschlag beizulegen. Die Fotos müssen folgendes Dokumentieren:
· Foto 1: Das Stützgerüst ohne Kuchen
· Foto 2-4: Das Einpassen des Kuchens in das Stützgerüst in drei verschiedenen Stadien
Eine fehlende Fotodokumentation führt zum Ausschluss.
Grundfläche: Maximal 50 x 50 cm. Keine Dummies erlaubt.

Zu zeigen ist ein Strauß oder Gesteck, bestehend aus fünf geöffneten Blüten (entweder nur von einer oder von verschiedenen Pflanzen, mit dazugehörigen Knospen (mindestens zwei insgesamt) und passendem Blattgrün. Alle Elemente sind aus klassischer Blütenpaste herzustellen. Keine Reis-, Bohnen-, Tapiokapaste, o.ä., keine flexible Paste erlaubt!
Papierummantelter Draht, künstliche Staubgefäße und Kegel/Kugeln sowie Floristenband erlaubt.
Das Arrangement darf in einem frei wählbaren Gefäß (nicht essbar) angeordnet sein.
Alle gezeigten Pflanzen müssen mit ihrem botanischen Namen auf einen Zettel neben dem Schaustück benannt werden.
Grundfläche: Maximal 40 x 40 cm.

Präsentiert werden soll ein harmonisches Arrangement zum Thema "Faschingsparty", bestehend aus je vier gleichen oder unterschiedlichen Cupcakes, Cake Pops und Keksen.
Die Gebäcke müssen inklusive ihrer Dekorationen komplett essbar sein, ausgenommen die Cupcakeförmchen und Lollistiele. Cake Pops aus reiner Zuckermasse sind nicht erlaubt.
Die Gestaltungsmittel der Präsentation (Tablett, Tortenständer, Display, Teller, ...) und dazu passende Dekorationen dürfen aus beliebigem, nicht essbarem Material sein. Die Präsentation fließt mit in die Bewertung ein.
Grundfläche: Maximal 40 x 40 cm.

Gefordert ist eine einstöckige Torte, eingedeckt mit Rollfondant zum Thema "Ich wünsche mir...", die vom Kind selbstständig eingedeckt und dekoriert werden muss.
Die Dekorationen müssen komplett essbar sein. Sie dürfen essbare Stützen z.B. Nudeln enthalten.
Grundfläche: Maximal 40 x 40 cm. Dummy erlaubt.
Bei der Anmeldung zum Wettbewerb unbedingt den Namen des Kindes (= Teilnehmer) angeben!

Gefordert ist eine einstöckige Torte, eingedeckt mit Rollfondant zum Thema "Ich wünsche mir...", die vom Kind selbstständig eingedeckt und dekoriert werden muss.
Die Dekorationen müssen komplett essbar sein. Sie dürfen essbare Stützen z.B. Nudeln enthalten.
Grundfläche: Maximal 40 x 40 cm. Dummy erlaubt.
Bei der Anmeldung zum Wettbewerb unbedingt den Namen des Kindes (= Teilnehmer) angeben!

Gefordert ist eine einstöckige Torte, eingedeckt mit Rollfondant zum Thema "Ich wünsche mir...", die vom Jugendlichen selbstständig eingedeckt und dekoriert werden muss.
Die Dekorationen müssen komplett essbar sein. Sie dürfen essbare Stützen z.B. Nudeln enthalten.
Grundfläche: Maximal 40 x 40 cm. Dummy erlaubt.
Bei der Anmeldung zum Wettbewerb unbedingt den Namen des Jugendlichen (= Teilnehmer) angeben!

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, können alle Torten im Voraus zuhause vorbereitet und am Freitag, 31. Januar zwischen 17 und 19 Uhr oder am Samstag, 1. Februar von 8 bis 9 Uhr im Wettbewerbsraum der my cake angeliefert werden.

DIE IGT-Jury bewertet die eingereichten Exponate nach Gesamteindruck, Originalität und Kreativität, verwendete Techniken, Sauberkeit des Eindeckens, Schwierigkeitsgrad sowie Naturtreue und Aufbau. Nach der eingängigen Experten-Beurteilung werden am Sonntag, 3. Februar die Sieger in den einzelnen Kategorien sowie der Gesamtsieger mit den meisten Punkten bekanntgegeben. Wer es aufs Siegerpodest schafft, darf sich über hochwertige Sachpreise freuen, die das Backen und Dekorieren in Zukunft noch schöner machen.

Bevor Sie Fragen zu den Kategorien stellen, lesen Sie unbedingt die Regeln des IGT und Termine sorgfältig durch! Fragen darüber hinaus richten Sie bitte an: juryleitung(at)igt-tortendesign.de

Bevor Sie sich die Schürze umbinden und loslegen, haben wir nochmal alle wichtigen Hinweise und Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme für Sie zusammengefasst.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!